Lieber Leser,

vermutlich sind Sie hier, weil Ihnen jemand diesen Link geschickt hat, der der Meinung ist, dass Sie sich bisher zu einseitig informieren. Aber das ist natürlich völlig ausgeschlossen! Denn Sie lesen schließlich täglich die Zeitung, schauen jeden Abend die Tagesschau oder das Heute-Journal und sehen ab und an auch mal online beim Spiegel oder der FAZ vorbei. Die volle Breite der seriösesten aller Medien! Was soll daran einseitig sein? Und für all diese Aluhut-Schwurbler und Freunde der YouTube-Academy kann man sowieso nur Mitleid übrig haben!

Für den aufmerksamen Beobachter befindet sich die Demokratie in Deutschland nicht erst seit Corona auf dem absteigenden Ast. Schon seit Jahrzehnten verlässt kaum mehr ein Gesetz den Bundestag zum Wohle der Bürger, sondern nur noch zum Wohle einer kleptokratischen Elite. Mehr Überwachung, mehr Steuern, mehr illegale Zuwanderung, mehr Gendergaga, mehr Machtverlagerung nach Brüssel, dafür weniger Gewaltenteilung, weniger kritische Presse, weniger Versorgungssicherheit und weniger Rente.

All diese Veränderungen passieren vor unserer Nase. Und dennoch regt sich kein Widerstand, weil der Bürger lediglich lethargisch zusieht, und jede einzelne Änderung für sich genommen nicht genügend Unmut produziert, um dafür auf die Straße zu gehen. Das Vorgehen ist mit „Salamitaktik“ gut beschrieben.

Unter den Kritikern der Corona-Maßnahmen liest man gelegentlich auch über angebliche Gefahren im Zusammenhang mit dem neuen Mobilfunkstandard 5G. Im Unterschied zu bisherigen Standards wie 3G und 4G verwendet dieser ein höheres Frequenzspektrum zur Steigerung der Datenrate. Aufgrund dieses neuen Spektrums befürchten nun viele Leute gesundheitliche Auswirkungen. Erscheinen diese Behauptungen unter einem physikalisch-medizinischen Standpunkt wirklich plausibel?

Endlich steht er bereit, der neue Impfstoff! Spahn und Merkel springen vor Freude im Dreieck – ein Silberstreif am Horizont! Der alternativlose Ausweg aus der schlimmsten Pandemie aller Zeiten!

Denn schließlich will unsere Regierung mit dieser Impfung nur unser Bestes! Nebenwirkungen des Impfstoffs? Alle harmlos! Und Tote? Na, die sind natürlich nieeemals am Impfstoff, sondern an, erm, Altersschwäche gestorben. Tote, die mitten aus dem Leben in bester Gesundheit … nein nein, alles ganz andere Ursachen! Und jetzt her mit der Spritze der Erlösung!

False Flag Operationen sind nichts neues. Man kostümiert ein paar Soldaten oder Kämpfer in gegnerischen Farben, schickt sie dann beispielsweise zum Sender Gleiwitz, simuliert damit einen feindlichen Angriff auf eigene Leute, und sagt dann, ab morgen wird zurückgeschossen. Man schiebt dem Gegner ein Ereignis in die Schuhe, mit dem man letztendlich eigene Ziele verfolgt. Auch das Reichstagsstürmchen in Berlin war wohl eine solche Operation.

In dieser Tradition muss man auch die Ereignisse von gestern am Kapitol betrachten. Durch die „Stürmung“ des Kapitols hat man nun frische Munition, um die Trump-Anhänger als Terroristen und Staatsfeinde zu diffamieren. Von der eigenen Wahlfälschung, dem größtmöglichen Betrug an der Demokratie, konnte man damit perfekt ablenken. Für Trump und seinen Kampf für eine korrekte Auszählung der Wahl war der gestrige Tag ein gigantisches PR-Desaster.

Täglich werden derzeit Menschen, die aus verschiedenen Gründen gegen die Corona-Maßnahmen demonstrieren, aufs schlimmste verunglimpft. Sie seien „respektlos“, „menschenverachtend“, „Leugner“, oder schlimmeres. Woher all die blinde Wut auf diese Menschen? Was haben sie böses getan?

Ich kann mir das nur mit ganz, ganz tiefer Angst erklären. Hier scheinen sich Leute, die sich seit Monaten kaum noch aus dem Haus bewegen, durch die Leute auf der Straße massiv bedroht zu fühlen. Bedroht in ihrer Gesundheit durch die Demonstranten, die auf der Straße mutwillig eine gefährliche Krankheit verbreiten würden. Liebe Mitbürger zuhause, ich schreibe diese Zeilen insbesondere für Sie!

Bilder sagen manchmal mehr als tausend Worte. Fröhliche, unbeschwerte Menschen. Weihnachtsmärkte, Feuerwerk, Schlittschuhlaufen, geöffnete Bars und Restaurants. Ohne Maske, teils sogar die Kellner. Keine Polizeihundertschaften, keine Helme, keine Absperrgitter, keine Kampfhunde, und keine Wasserwerfer. Und um die wohl drängendste Frage in Corona-Zeiten vorweg zu nehmen: Auch keine Leichenberge. Bilder wie aus einer anderen Zeit!